Was ist e-Learning?


Unter E-Learning wird elektronisch unterstütztes Lernen verstanden. Das schließt alle Variationen und Prozesse des Lernens ein, die durch elektronische oder digitale Medien geprägt sind. Konkret heißt das, dass Lernmaterialien auf elektronischem Wege präsentiert und angeboten oder zur Hilfe zwischenmenschlicher Kommunikation verwendet werden. Dabei stehen jedoch in erster Linie die inhaltlichen wie didaktischen Lernziele im Vordergrund. Der Einsatz technischer Hilfsmittel ist von sekundärer, wenngleich unabdingbarer Bedeutung für das E-Learning. Dennoch gibt es bislang keine einheitliche und universell gültige Definition.

Feststeht jedoch, diese Art des Lernens bietet im Gegensatz zum herkömmlichen Studieren völlig neue Möglichkeiten. So kann beim E-Learning beispielsweise begleitend zu einer Präsenzvorlesung ein Online-Modul eingerichtet werden, in dem Studenten auch abseits des Vorlesungssaals oder Seminarraums üben können - unter der professionellen Anleitung des didaktisch entwickelten Moduls. Neben virtuellen Arbeitsräumen kann der gesamte Lehr- und Lernprozess durch Foren, Chats, Mailsysteme oder Evaluationstools intensiviert und je nach Bedarf weiterentwickelt werden. Das verbessert vor allem den oft oberflächlichen Kontakt zwischen Lehrkraft und Studierenden, der im Zuge der Anonymität, wie sie mitunter insbesondere an größeren Universitäten besteht, ausbaufähig ist. Auf diese Weise können nicht nur Studierende dazulernen, sondern auch Professoren und Dozenten, weil sie bessere Rückmeldungen erhalten und entsprechend darauf reagieren können.

Immer beliebter wird jedoch der gänzliche Verzicht auf das Präsenzstudium, weil zum Beispiel neben der Arbeit nicht genügend Zeit ist für ein durch Anwesenheit geprägtes Studium. Dann wird inzwischen gern auf die Alternative "Online Fernstudium" gesetzt. Ein derartiges Studium findet ausschließlich auf elektronischem und digitalem Wege statt. Das betrifft den gesamten Lernprozess, vom Anbieten der Lernmaterialien bis hin zur Absolvierung der Tests. Bisweilen nimmt das Online Fernstudium lediglich sieben bis zehn Stunden in der Woche in Anspruch und kann bequem neben dem Job ausgeübt werden.

Die beliebtesten Fernschulen
  • Fernschule ILS
  • ILS bietet über 200 Studienkurse im Fernstudium an und ist damit eine der größten Fernschulen in Deutschland.
  • SGD
  • SGD bietet über 180 Studienkurse in der Allgemeinbildung, Abitur, Betriebswirtschaft, Schulabschlüsse, u.v.m. im Fernstudium.
  • Euro FH
  • Die Euro-FH hat sich auf Bachelor- und Master-Abschlüsse in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht spezialisiert.
  • Fernakademie Klett
  • Die Fernakademie Klett hat sich neben der Allgemeinbildung auf die Bereiche Wirtschaft & Managment, Medien & Gesundheit, sowie Technik und IT spezialisiert.
  • Fernschule IUBH
  • Jetzt Studienkatalog / Infomaterial zur Internationalen Hochschule Bad Honnef Bonn (IUBH) anfordern.
  • Wilhelm Büchner
  • Die Wilhelm Büchner Hochschule bietet Bachelor- und Master-Studiengänge im Bereich Informationstechnologie oder Ingenieurwissenschaften.
  • Hamburger Akademie
  • IWW
  • Beim IWW der Fernuni Hagen können Sie ein Fernstudium in Betriebswirtschaftslehre Schwerpunk Controlling, Finanzen, Marketing, Management, Steuern und Recht absolvieren.
Unsere Tipps
...
Diese Webseite verwendet Cookies, um relevante Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr zum Thema Datenschutz »